Angebote

Das Behandlungsangebot umfasst neben der Einzelpsychotherapie und begleitender Eltern- und Familienarbeit verschiedene Kreativtherapien, milieutherapeutische Betreuung auf den Stationen und eine Klinikschule mit Kleinklassen. Für Jugendliche mit Symptomen aus dem Borderline-Spektrum gibt es das störungsspezifische DBT-A-Behandlungsprogramm.

Integriertes therapeutisches Angebot

In den Gesamtbehandlungsrahmen sind vielfältige therapeutische Angebote integriert. Neben der Spieltherapie und der Psychotherapie im klassischen Sinn gibt es eine Fülle an kreativen Therapieformen, die auch sprachfrei möglich sind.

Therapien 

Begleitung auf den Stationen

Die Kinder bzw. Jugendlichen werden im Rahmen der Bezugspersonenarbeit von Fachpersonen milieutherapeutisch betreut. Im Tandem (duale Führung) erstellen Bezugspersonen gemeinsam mit Falltherapeuten die Pflegeplanung und begleiten den Patienten im Behandlungsprozess. Wir legen Wert auf einen schützenden und strukturierten Rahmen.

Pflege / Sozialpädagogik 

Schulangebot

Die Klinikschule übernimmt während des stationären Klinikaufenthalts den Bildungsauftrag der öffentlichen Schule. Die Kinder und Jugendlichen werden – ihren Möglichkeiten entsprechend – in kleinen Gruppen unterstützt und gefördert. Gearbeitet wird individuell mit Wochenplänen. Schwerpunktfächer sind: Deutsch, Mathematik und Fremdsprachen.

Klinikschule 

Sozialdienst

Der Sozialdienst übernimmt die Koordination mit den beteiligten Institutionen. Er unterstützt bei der Erarbeitung von Nachfolgelösungen in den Bereichen Schule, Ausbildung und Wohnsituation. Er schafft Zugang zu neuen Ressourcen und leitet Massnahmen zur Stabilisierung und zum Schutz Einzelner ein. Die Entwicklungsthemen der Patienten stehen dabei im Fokus.

Sozialarbeit