Individuelle Betreuung und Werken

Das Atelier für Individuelle Betreuung und Werken gibt je nach Bedarf Raum für Ruhe und Aktivität, Besinnung und Reflexion, Kreativität und Fantasie, Spiel und Bewegung, Strukturierung und Kommunikation.

 

Die Betreuung ist auf ressourcenorientiertes Arbeiten ausgerichtet. Die zur Verfügung stehenden Materialien sind hauptsächlich Papier, Farbe, Ton, Holz und Speckstein einschliesslich der Werkzeuge und Maschinen zu deren Bearbeitung. Der schlicht eingerichtete Raum hat viel Tageslicht und vermittelt eine reizarme, freundliche und wohlwollende Atmosphäre. Die Atelierbesuche finden im Einzelsetting je zweimal pro Woche statt. In Abhängigkeit des jeweiligen Auftrags können auch zwei Kinder oder Jugendliche gleichzeitig betreut werden.

 

Die Aufgabe des Ateliers ist es, Kindern und Jugendlichen in individueller Begleitung Möglichkeiten zu vermitteln, eigene Ressourcen, Kompetenzen und Stärken zu erkennen, zu entwickeln und aufzubauen.

 

Dieser Prozess beruht stark auf der Beziehungs- und Handlungsebene ohne Leistungsdruck, was Raum für kommunikativen Austausch und Reflexion in einem spezifisch individuellen Setting bietet. Die Indikation wird vom fallführenden Therapeuten in Absprache mit dem Behandlungsteam gestellt.